Kein Ort. Nirgends

Wieder einmal Christa Wolf, diesmal ihre Erzählung Kein Ort. Nirgends. Eine fiktive Begegnung Heinrich von Kleists mit Karoline von Günderrode in einem Städtchen am Rhein bei einer Teegesellschaft. Monolog, Dialog, Gedanken, kunstvoll verwoben.

Wunderbar.

 

20.11.08 22:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de